Pièce jointe

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Internationale Konferenz zur Paritätischen Doppelresidenz 2015 wird am 8.-10. Juli 2015 Teilnehmer(innen) aus verschiedensten Ländern der Welt im Gustav-Stresemann-Institut (GSI) in Bonn zusammenbringen, um über bewährte Lösungen für die rechtliche und psycho-soziale Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz (Wechselmodell) im Interesse von Kindern getrennt lebender Eltern zu diskutieren. Dies beinhaltet die folgenden Themenschwerpunkte:

Rechtliche Voraussetzungen für die Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz unter verschiedenen rechtlichen und kulturellen Rahmenbedingungen
Ausarbeitung von Modell-Elternvereinbarungen zur Paritätischen Doppelresidenz
Ausbildungsprogramme zur Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz
Begleitung der Eltern bei der Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz
Die Rolle der Familienmediation bei der Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz
Bewährte Lösungen zur Reduzierung von Hochstrittigkeit und familiärer Gewalt
Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Präsidenten des Internationalen Rates für die Paritätische Doppelresidenz e. V. (International Council on Shared Parenting / ICSP), Prof. Edward Kruk, MSW, PhD, University of British Columbia, Kanada, und der Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirates des ICSP, Prof. Dr. jur. Hildegund Sünderhauf, Evangelische Hochschule Nürnberg, geleitet. Fachleute auf dem Gebiet der Paritätischen Doppelresidenz (Wechselmodell) – sowohl aus der Wissenschaft als auch aus den familialen Professionen – sind eingeladen, ihre Forschungsergebnisse und praktischen Erfahrungen zu präsentieren. Die Konferenzsprache ist Englisch, eine Simultanübersetzung wird in englischer, französischer und deutscher Sprache angeboten werden.

Der Internationale Rat für die Paritätische Doppelresidenz e. V. ist eine internationale Vereinigung, die Vertreterinnen und Vertreter aus den Sektoren Wissenschaft, familiale Professionen und Zivilgesellschaft zusammenführt. Zweck des Vereins ist erstens die Verbreitung und Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Bedürfnisse und Rechte („Kindeswohl“) von Kindern getrennt lebender Eltern und zweitens die Formulierung von Empfehlungen zur Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Praxis auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse. Die erste Internationale Konferenz des ICSP zur Paritätischen Doppelresidenz fand am 9.-11. Juli 2014 in Bonn statt. Die Konferenzergebnisse sind auf der Konferenzwebsite verfügbar.

Wenn Sie einen Beitrag zum Call for Papers beisteuern möchten, besuchen Sie bitte unsere Konferenzwebsite und reichen bis zum 31. Januar 2015 ein Abstract und eine kurze Biografie ein:

twohomes.org/conference

Mit freundlichen Grüßen

Angela Hoffmeyer
Generalsekretärin
Internationaler Rat für die Paritätische Doppelresidenz (ICSP)
Stiftsgasse 6, 53111 Bonn, Deutschland
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Website: www.twohomes.org