Elef Vakalis
Διερμηνέας
Interpreter
Interprète
Dolmetscher

Email: office@elef.net

Office: +33 1.46.21.07.69‬

GSM: +33 6.89.87.27.53

euro ellada 2015Dear colleagues, do you remember Orwell's new speech? I believe it was in 1984, written soon after the second world war. Now March 2015 be aware when interpreting greek government officials there are some terms like "memorandum" and "troika" that are obsolete and are gone; instead new words and euphemisms have multiplied.Last week I discovered articles in a variety of newspapers like Ta Nea, Proto Thema and Wall Street Journal.

Here's a short glossary (for interpreters and translators) to understand what's in for now:

Brussels Group: Maybe it is the same team and easy forwards to translate.
The five parties that started technical negotiations in Brussels mid March 2015. It includes representatives from Greece's

President George H. W. Bush, look on as Italian Prime Minister Silvio Berlusconi do not shake hands, in the years two thousand, prior to dinner at the Prime Minister's Rome residence.

 Seit einiger Zeit kommen Dolmetscher immer mehr im Gespräch bei dem Medien. Sei es der Gebärdedolmetscher (*) in Süd Afrika, die Dolmetscherin des Papst oder von Tsipras in Österreich...
hier ist ein Zeichentrickfilm der etwas Einsicht in diese Frage bringen soll...
bis bald
Elef aus Paris

Memorial Shoah parisColloque international
A l’auditorium du Mémorial de la Shoah

 


 

 
Η Θεσσαλονίκη τίμησε τους χιλιάδες Εβραίους της πόλης που χάθηκαν στο Ολοκαύτωμα

Pièce jointe

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Internationale Konferenz zur Paritätischen Doppelresidenz 2015 wird am 8.-10. Juli 2015 Teilnehmer(innen) aus verschiedensten Ländern der Welt im Gustav-Stresemann-Institut (GSI) in Bonn zusammenbringen, um über bewährte Lösungen für die rechtliche und psycho-soziale Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz (Wechselmodell) im Interesse von Kindern getrennt lebender Eltern zu diskutieren. Dies beinhaltet die folgenden Themenschwerpunkte:

Rechtliche Voraussetzungen für die Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz unter verschiedenen rechtlichen und kulturellen Rahmenbedingungen
Ausarbeitung von Modell-Elternvereinbarungen zur Paritätischen Doppelresidenz
Ausbildungsprogramme zur Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz
Begleitung der Eltern bei der Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz
Die Rolle der Familienmediation bei der Umsetzung der Paritätischen Doppelresidenz
Bewährte Lösungen zur Reduzierung von Hochstrittigkeit und familiärer Gewalt
Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Präsidenten des Internationalen Rates für die Paritätische Doppelresidenz e. V. (International Council on Shared Parenting / ICSP), Prof. Edward Kruk, MSW, PhD, University of British Columbia, Kanada, und der Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirates des ICSP, Prof. Dr. jur. Hildegund Sünderhauf, Evangelische Hochschule Nürnberg, geleitet. Fachleute auf dem Gebiet der Paritätischen Doppelresidenz (Wechselmodell) – sowohl aus der Wissenschaft als auch aus den familialen Professionen – sind eingeladen, ihre Forschungsergebnisse und praktischen Erfahrungen zu präsentieren. Die Konferenzsprache ist Englisch, eine Simultanübersetzung wird in englischer, französischer und deutscher Sprache

Go to top